Lea Roth
 
 

„Pole ist für mich die perfekte Kombination aus Tanz, Kraft 
und Akrobatik, Eleganz, Leidenschaft und Stärke!“

Viele Pole-Dance-Schüler behaupten gern, Flexibilität und Kraft seien eine Entweder-Oder-Frage. Dass durchaus beides zu erreichen ist, beweist kaum eine Polekünstlerin so eindrucksvoll wie Lea Roth. Schon von Kindesbeinen an in verschiedenen Tanzrichtungen und Rhythmischer Sportgymnastik ausgebildet, begann sie vor zehn Jahren mit Kraft- und Fitnesstraining. Vor sechs Jahren kam dann das Training an der Pole hinzu – für Lea die perfekte Kombination aus Tanz, Kraft und Akrobatik, die ultimative Vereinigung von Eleganz, Leidenschaft und Stärke. Leas Vorbilder in ihrer Anfangszeit waren denn auch typische Vertreter dieser Qualitäten: Felix Cane, Jenyne Butterfly, Anastasia Skukhtorova und Oona Kivelä.

Welch hohes Leistungsniveau die Hessin erreicht hat, die in Studios in Darmstadt und Mannheim trainiert, zeigt sich unter anderem am mehrfachen Gewinn der Deutschen Polesport Meisterschaft nach den Regeln der IPSF.  Apropos Regeln – davon gibt es bei "The Art of Pole #6" nur eine einzige: Zeig dem Publikum wahre Polekunst! Wir dürfen gespannt sein, wie Lea diese Regel umsetzt.

English

Many pole dance students like to claim that flexibility and strength are an either/or question. There is hardly any other Pole artist who is better prove than Lea Roth that one can indeed achieve both. Trained in various dance styles along with rhythmic gymnastics from an early age, she started doing strength and fitness training ten years ago. Six years ago she added training on the Pole—for Lea the perfect fusion of dance, strength, and acrobatics, the ultimate combination of elegance, passion, and power. Leas heroes of her beginner days were typical exponents of these qualities: Felix Cane, Jenyne Butterfly, Anastasia Skukhtorova, and Oona Kivelä.

The Hessian, who trains in studios in Darmstadt and Mannheim, has reached an incredibly high performance level; what this means shows inter alia in her multiple wins of the German Pole Sport Championships under the rules of IPSF. Speaking of rules—at "The Art of Pole #6", there is only one: Show the audience real Pole art! We are curious how Lea will implement this rule.